Epson WorkForce WF-2860DWF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät Wie hoch ist das empfohlene monatliche Druckvolumen?

Produkte auf AMAZON ansehen

Der Epson 4-in-1-Drucker kann Kopieren, Scannen, Faxen und vor allem schnell Drucken: 4,7 Seiten pro Minute in Farbe und 9 Seiten in schwarz-weiß.

Was ist Epson ReadyInk? Das ReadyInk ist ein Tintenpatronen-Abonnement von Epson. Sobald die Tinte zur Neige geht, meldet das der Drucker dem Epson-Service und löst dort eine Nachbestellung aus, die im besten Fall noch eintreffen sollte, bevor die Patrone leer ist. Bezahlt wird über eine Monatspauschale, deren Höhe sich nach dem selbst geschätzten Druckvolumen richtet. Von Epson genannter Vorteil: Keine Gefahr mehr, plötzlich nicht drucken zu können, weil ausgerechnet am Wochenende oder am späten Abend die Tinte aufgebraucht ist. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Das von Epson empfohlene Druckvolumen liegt bei 3.000 Seiten pro Monat. Die Tintenpatronen sind einzeln wechselbar. Anschlussmöglichkeiten wie Wi-Fi und Wi-Fi Direct machen den Epson Drucker zu einem kabellosen Drucker, der keinen Router benötigt, um ins heimische Netzwerk eingebunden zu werden. Der automatische Dokumenteneinzug, beispielsweise zum Kopieren, Scannen oder Faxen von Drucksachen oder Bildern ist auf 30 Seiten ausgelegt. Bedient wird der Drucker über das 6,1 Zentimeter große LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung. Der Epson-Tintenstrahldrucker gliedert sich beim Preis bei den günstigen Druckermodellen für Textdruck und Farbdruck ein.

Lohnt die Anschaffung eines Multifunktionsdruckers? Ein Multifunktionsdrucker vereint Drucker, Scanner und Faxgerät in einem. Das spart Platz und ist günstiger als der Kauf von drei separaten Geräten. Einen Haken gibt es allerdings: Sollte das Gerät einmal in die Werkstatt müssen, ist mit allen drei Funktionen Schluss. Unser Ratgeber am Ende beschäftigt sich ausführlich mit Mono- und Multifunktionsdruckern

Druckvolumen – PC-WELT

… sollten Sie ausrechnen, wie viel in Ihrer Firma monatlich gedruckt wird. Die Hersteller geben für ihre Geräte ein maximal mögliches Druckvolumen pro Monat an. … KYOCERA MITA FSC1020MFP Tonerkapazität ist hoch, genau wie der …

monatliches Druckvolumen – Mikrocontroller.net

Gibt an, für welche "Belastung" das Gerät ausgelegt ist – druckst Du mehr im … das "monatliche Druckvolumen" hat nur mit den Druckkosten (und indirekt mit … wäre die wahrscheinlichkeit, dass da was eintrocknet sehr hoch.

Empfohlenes Druckvolumen unterschreiten? | ComputerBase Forum

Ich habe mir für zu Hause dieses Multifunktionsgeräte angeschaut. Ich drucke wirklich nicht viel zu Hause. Vielleicht 50 Blätter im Monat.

Beim Drucker empfohlenes Druckvolumen unterschreiten? (Technik

Das Empfohlene Druckvolumen hat weniger mit der technischen Seite zu tun als … Druckmengen verarbeiten zu können, der Verschleiss wäre dann sehr hoch, …

Drucker Kaufberatung | inkl. Folgekostenberechnung – printer-care.de

Laser oder Tintenstrahl, welche Anschlüsse sind wichtig, wie teuer sind die fertigen Seiten – und soll das Gerät auch scannen und kopieren können? Beim Kauf …

Druckvolumen | Forum | Druckerchannel

Die meisten Hersteller geben ein durchschnittliches monatliches Druckvolumen an. In unserem Fall 2000 – 3000 Seiten. Nun liegt ja der Gedanke …

S/w Laserdrucker mit monatlichem Druckvolumen von 10000Seiten

… s/w Laserdrucker mit einem monatlichen Druckvolumen von 10.000 Seiten. … mir Refill Tonern klar kommen um die Druckkosten nicht in die Höhe zu … Verbrauchsmaterial möglich, welche den Seitenpreis für das Original …

Tonerdefekt weil zu wenig Druckvolumen? — CHIP-Forum

Jetzt würde ich mir gerne den Brother HL-2140 kaufen, wüsste aber gerne wie ich das mit dem "empfohlenen Druckvolumen" pro Monat …

Drucker Test 2021: Die 12 besten Drucker im Vergleich + Tipps – Stern

Das empfohlene Druckvolumen des HP-Laserdruckers liegt laut Hersteller bei 2.500 … Wie hoch ist das vom Hersteller empfohlene monatliche Druckvolumen?

Drucker kaufen: Das sollten Sie beachten – T-Online

Teurere Drucker sind für ein höheres Druckvolumen ausgelegt. … und die teils enorm teuren Tintenpatronen treiben die Druckkosten bei vielen Modellen hoch. … vor allem das vom Hersteller empfohlene monatliche Druckvolumen beachten.

Share

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.